HEXIS Frankreich bietet ab sofort ein einzigartiges Konzept zur Herstellung von personalisierten Interior Designs für Raumgestaltungen, Renovationen von Möbeln, Wänden, Böden etc.. Dabei muss nicht wie üblich aus einer Auswahl vorgefertigter Folienverbunden zurückgegriffen werden.

An der Schule für Gestaltung Zürich, bieten Simone Götz und Dominique Kerber den Kurs «Gestaltungswerkstatt Werbetechnik». Dieser kombiniert theoretische Grundlagen (Referat) und praktische Anwendung (Einzelarbeit und Workshop). Persönliche Gestaltungsarbeiten der Teilnehmenden werden im Kurs besprochen und bearbeitet (good practice). Dabei steht der «Werbetechnik-Alltag» im Zentrum.

Der Kurs findet jeweils am Samstag in Zürich statt. Start ist am 7. September 2019. Weiteren Details und Anmeledemöglichkeit (kostenpflichtig) unter https://sfgz.ch/angebot/kurse/angebot/detail.html?kurs=2744

Nach den fortlaufend numerierten Flexi-Versionen 10, 11 und 12 lehnt sich das aktuelle grosse Update wieder an die Jahreszahl an: nach 12 kommt 19. Was bringt das neueste „Major Update“?

An dieser Stelle möchten wir uns einmal bei unseren Besuchern, Inserenten, Partner und Lieferanten von Beiträgen bedanken.

Ihr helft uns, werbetechniker.ch mit interessanten und branchenspezifischen Inhalten zu füllen und mit den Stellen- & Kleinanzeigen einen lebendigen und aktiven Marktplatz zu bieten.

MACal 9800 Cast wurde entwickelt, um alle hervorragenden Vorteile der MACal 9800 Pro Serie mit einer besseren Verformbarkeit zu kombinieren. Diese neue Eigenschaft erlaubt Kennzeichnung und Branding auf noch mehr Oberfläche – von ebenen bis hin zu gewölbten Substraten. Dabei flossen 40 Jahre CAD/CAM-Erfahrungen in dieses neue Produkt. Die Farbpalette umfasst 117 Farben; davon sind 107 Farben in hochglänzenden und zehn in matten Oberflächen erhältlich. Zudem stehen die High-Tack und Bubble-Free Versionen in schwarz und weiss sowie individuell erstellte Farben in geringen Mindestbestellmengen zur Verfügung.

Anlässlich der Fespa 2019 in München hat swissQprint seinen ersten Rollendrucker, Karibu, lanciert. Das robuste Schweizer Produkt hat ein überzeugendes Konzept. Es ist ab September 2019 lieferbar.

Karibu, der erste swissQprint-Rollendrucker zeigte sich an der Fespa 2019 erstmals in der Öffentlichkeit. Es handelt sich um einen UV-Inkjetdrucker mit einer maximalen Druckbreite von 3,4 Metern. Wie der Schweizer Hersteller im Vorfeld durchblicken liess, verfügt Karibu über ausgeklügelte Features; für hohe Effizienz und Zuverlässigkeit sowie grosse Vielseitigkeit.

Was Grafiksoftware für das MacOS bertrifft, so ist die Auswahl ziemlich begrenzt. Das hat es Adobe vermutlich auch relativ leicht gemacht, vollständig auf Kauflizenzen zu verzichten und die Werkzeuge nur noch im Abo anzubieten. Mit diesem Schritt hat man sich bei Adobe wohl nicht nur Freunde gemacht, was aber auf Grund der Quasi-Monopolstellung und der fehlenden Konkurrenz bzw. Mitbewerber bei Adobe auf wenig Interesse stiess.

Wir haben uns vorgenommen von Zeit zu Zeit eine kleine Umfrage auf unseren Seiten zu machen. Als erstes möchten wir wissen, ob unser Angebot lesenswert ist oder nicht. Zu finden ist die Umfrage im Forum > Umfragen > Allgemeine Umfragen.

Weiter Umfragen werden folgen, Themen zur Zeit noch unbekannt. Wenn also jemand einen Input für eine Umfrage unsere Branche betreffend hat, freuen wir uns über eine entsprechende Nachricht.

Zur Fespa in München im Mai 2019 wird swissQprint einen reinen Rollendrucker vorstellen. Eine interessante Ergänzung zu den High-End Flachbettdruckern für die der Schweizer Hersteller bekannt ist.

«Es steht ein weiterer, grosser Meilenstein bevor», freut sich Reto Eicher, CEO von swissQprint, dem Entwickler und Hersteller von Grossformatdruckern. An der Fespa 2019 wird swissQprint einen reinen Rollendrucker mit einzigartigen Features präsentieren. «Mit diesem Drucker wollen wir aktuellen Trends gerecht werden und Anwendern ein effizientes Arbeitsmittel in die Hand geben», so Eicher.

Aus Wettbewerbern werden Freunde:
Patrik Arnold, der Erfinder des Distanzhalters Dekofix und Christian Walzl, Inhaber beim europäischen Marktleader für Befestigungssysteme Kunst&Dünger Solutions GmbH schliessen eine enge Kooperation: Die Firma Dekofix bietet neben ihrem bekannten Sortiment an Schweizer Befestigungen und Abstandhaltern nun auch ausgewählte Produkte der italienischen Design-Manufaktur Kunst&Dünger ab Lager Schweiz an.

Go to top